Kundenservice

SES-Rechnung

Das Bundesgesetz über die Stromversorgung (StromVG) legt nicht nur die Parameter für die Berechnung der Tarife für die Netznutzung und die Energiebereitstellung bei Grundversorgung (Kunden mit einem Verbrauch von weniger als 100'000 kWh/Jahr) fest, sondern verpflichtet die Netzbetreiber (Verteiler) auch, die Kosten für den Verbraucher transparent darzustellen, und zwar aufgeschlüsselt nach vier verschiedenen Positionen.

 

  • Netznutzungskosten: Rechnungsanteil, der die Netzkosten für den Transport des Stroms vom Erzeugungsort zum Verbrauchsort deckt.
  • Energiebereitstellungskosten: Rechnungsteil, der die Kosten für den verbrauchten Strom deckt, die durch die Lieferbedingungen der eigenen Lieferanten bestimmt werden (SES kauft etwa 95% des gelieferten Stroms von der Azienda Elettrica Ticinese).
  • Leistungen für öffentliche Stellen: Rechnungsteil, den der Netzbetreiber einzieht und in voller Höhe an die zuständige kantonale oder kommunale Stelle abführt.
  • Bundessteuern: Rechnungsteil, den der Netzbetreiber einzieht und in voller Höhe an die zuständigen eidgenössischen Stellen abführt.

 

Die je nach Verbrauchertyp jährlich oder vierteljährlich erstellte Saldorechnung enthält all diese vom Gesetzgeber geforderten Angaben und ist auf zwei Rechnungsseiten aufgeteilt.

 

SES-Rechnung - VorderseiteSES-Rechnung - Rückseite

Abrechnungsplan

 

Im Jahr 2019 stellte SES auf die Abrechnung nach Kalenderjahren (1. Januar bis 31. Dezember) um und gab die Abrechnung nach hydrologischen Jahren (April bis März) endgültig auf. Dies führte zu einer Verbrauchsablesung am Ende des Jahres sowie eine Schätzung und eine spätere Ablesung, wenn keine Verbrauchsdaten ermittelt werden konnten. Der vierteljährliche Abrechnungsplan bleibt hingegen unverändert, mit drei Anzahlungen (April-Juli-Oktober), die auf der Grundlage des Vorjahresverbrauchs festgelegt werden, und einer Saldorechnung (Januar) auf der Grundlage der Jahresablesung, die normalerweise im Dezember erfolgt.

 

SES-Abrechnungsplan auf der Grundlage des Kalenderjahres

 

Das neue Abrechnungssystem macht unsere Stromrechnung verständlicher, da sich die Verbrauchsabrechnung jetzt auf ein einziges Jahr bezieht und nicht wie bisher auf zwei Jahre, mit Tarifunterschieden und der entsprechenden Aufschlüsselung des Verbrauchs.

 

Die Umsetzung dieser Lösung wurde durch den zunehmenden Einsatz von intelligenten Zählern (Smart Meters) ermöglicht, die keine Ablesung vor Ort mehr erfordern, was insbesondere in abgelegenen Gebieten von Interesse ist.

Torna su

LOCARNO

Piazza Grande 5
6600 Locarno
info@ses.ch

Verwaltung
08:00-12:00 / 13:30-17:00

BIASCA

Via Mongheria 4
6710 Biasca
info@ses.ch

Verwaltung
08:00-12:00 / 13:30-17:00

24-Stunden-Notfalldienst

Kundenabteilung

clienti@ses.ch

Schalterstunden
08:30-12:00 / 13:30-17:00

Schuldnerabteilung

cassa@ses.ch

Schalterstunden
08:30-12:00 / 13:30-17:00

Sektoren

Archive

Rechtsgrundlagen

Folgen Sie uns auch auf

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Instagram Folgen Sie uns auf Linkedin Folgen Sie uns auf Youtube

© Copyright 2019 - Società Elettrica Sopracenerina (SES) - Alle Rechte vorbehalten - Credits - Print