Die SES

Nachhaltigkeitsbericht

Die wichtigsten Indikatoren, die sich im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr wesentlich verändert haben, werden im Folgenden vorgestellt und kommentiert.

Soziale Kennzahlen

15 Auszubildende (+15%)


Im Jahr 2020 ist die Zahl der Auszubildenden von 13 auf 15 gestiegen. Diese Zahl bestätigt die Überzeugung von SES, sein Engagement für die Ausbildung junger Menschen zu verstärken.

370'000 CHF

Investitionen in die Ausbildung (+17%)


Die Zunahme ist auf grössere Investitionen in die Online-Schulung zurückzuführen.

Umwelt Kennzahlen

1'001'583 km

Zurückgelegte Fahrstrecke der SES Fahrzeuge (-17%)

 

Der Rückgang der Fahrleistung der SES-Fahrzeuge hängt mit der Verkleinerung des Firmenfuhrparks und der Einführung eines Carsharing-Systems zusammen.

2'988 m3

Wasserverbrauch der SES Gebäude (-70%)


Dieser erhebliche Rückgang des Wasserverbrauchs in den SES-Gebäuden ist auf die Abschaffung einer alten wasserbasierten Klimaanlage zurückzuführen.

Betriebskennzahlen

43 (vs. 47)

Anzahl der Gemeinden im SES Verteilgebiet


Nach dem Zusammenschluss der Gemeinden des Valle Verzasca hat sich die Zahl der vom SES versorgten Gemeinden um 4 verringert.

Erdleitungen (+107km)

Freileitungen (-39km)


Die Investitionen von SES in die Modernisierung des Verteilernetzes wurden 2020 fortgesetzt. Die Länge der Freileitungen nahm um weitere 107km zu und macht nun 76% des gesamten Netzes aus.

29.6 Minuten

Durchschnittliche ungeplante Unterbrechungsdauer pro versorgten Endverbraucher und Jahr


Die Qualität der Stromversorgung wird insbesondere anhand von zwei internationalen Indikatoren bewertet: SAIDI (durchschnittliche Dauer der jährlichen Versorgungsunterbrechungen für einen durchschnittlichen Endverbraucher) und SAIFI (durchschnittliche Anzahl der jährlichen Versorgungsunterbrechungen für einen durchschnittlichen Endverbraucher). Mehrere Witterungsereignisse im Jahr 2020 führten leider zu einem Anstieg der Anzahl von Minuten mit Stromausfällen im Vergleich zu 2019. Infolgedessen kam es bei jedem SES-Endkunden im Jahresdurchschnitt zu einem fast halbstündigen störungsbedingten Stromausfall.

32%

Prozentualer Anteil der installierten Smart Meter an der Gesamtzahl der Zähler


Der systematische Austausch von analogen Zählern durch digitale Modelle (Smart Meter) wird fortgesetzt. Diese machten Ende 2020 ca. 32% der rund 90'000 im Versorgungsgebiet Sopracenerina installierten Zähler aus. Innert 2027 sollen 80% der in der Schweiz installierten Zähler Smart Meter sein.

85'968

Versorgte Kunden


Der Begriff «versorgte Kunden» bezieht sich auf alle Objekte (Häuser, Apartments, Büros, kommunale Einrichtungen, Werkstätten, Geschäftsgebäude, Fabriken usw.), an die Strom geliefert wird. Die Zahl der Kunden (Privatpersonen, Unternehmen, Gemeinden usw.) ist geringer, da viele von ihnen mehrere Abonnements haben, die an verschiedene Lieferstellen gebunden sind.

88%

Energie aus erneuerbaren Quellen

 

Im Jahr 2020 stieg die Menge des im Versorgungsgebiet von SES aus erneuerbaren Quellen gelieferten Stroms im Vergleich zu 2019 um mehr als 20%. Dieser wichtige Unterschied ist das direkte Ergebnis der Versorgungspolitik von Sopracenerina, die Kunden mit Grundversorgung über tìacqua als Hauptenergiequelle zu bedienen.

Torna su

LOCARNO

Piazza Grande 5
6600 Locarno
info@ses.ch

Verwaltung
08:00-12:00 / 13:30-17:00

BIASCA

Via Mongheria 4
6710 Biasca
info@ses.ch

Verwaltung
08:00-12:00 / 13:30-17:00

24-Stunden-Notfalldienst

Kundenabteilung

clienti@ses.ch

Schalterstunden
08:30-12:00 / 13:30-17:00

Schuldnerabteilung

cassa@ses.ch

Schalterstunden
08:30-12:00 / 13:30-17:00

Sektoren

Archive

Rechtsgrundlagen

Folgen Sie uns auch auf

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Instagram Folgen Sie uns auf Linkedin Folgen Sie uns auf Youtube

© Copyright 2019 - Società Elettrica Sopracenerina (SES) - Alle Rechte vorbehalten - Credits - Print